Ich traue meiner Wahrnehmung

Sexueller und emotionaler Missbrauch oder Das Allerleirauh-Schicksal

Für Betroffene eines der besten Bücher zum Thema Missbrauch

Wer die Bücher von Heinz-Peter Röhr kennt weiß, dass er sich einem Thema gerne anhand eines Märchens nähert und so leitet er auch in diesem Buch behutsam mit dem Märchen "Allerleirauh" der Gebrüder Grimm in das Drama des Missbrauchsschicksals ein. Es ist erstaunlich, welch grausame Geschichte in den alten Märchen oft verschleiert erzählt wurde. Der Autor greift in seinem Buch immer wieder Passagen des Märchens auf und verdeutlicht die psychologischen Hintergründe jener versinnbildlichten Märchensprache. Dabei geht er immer wieder in die Tiefe und erklärt aus psychologischer Sicht die Folgen von Missbrauchserfahrungen.
 
Es ist eines der Bücher in meinem Regal, das ich intensiv von vorne bis hinten "durchgearbeitet" habe, was an den vielen unterstrichenen Textstellen zu erkennen ist. Mir hat das Buch vieles erklärt und mir ein erstes Verständnis für mich selbst gegeben. Mir wurde durch das Buch überhaupt erst bewusst, dass ich meiner Wahrnehmung nicht traue und ich fand Erklärungen, warum das so ist.
Das Buch macht betroffen und nicht selten traurig, wenn man sich selbst darin wiederfindet. Traurig deshalb, weil da jemand ist, der versteht.

Autor(en): Heinz-Peter Röhr
Genre: Psychologischer Ratgeber
Seiten: 192
Erstausgabe: 1998
ISBN: 978-3530400359
Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (dtv)
Link Verlag: www.dtv.de/buecher/ich_traue_meiner_wahrnehmung
Link Amazon: www.amazon.de